TRA009 Bisherige Vokale vermischt

Bisherige Vokale, vermischt 

  1. Die Oberschule brachte Kummer und Sorgen.
  2. Sonst fuhr Kurt ruhelos vor.
  3. Das Vortuch voll roter Glut.
  4. Am Oderufer sind Motten von großem Wuchs.
  5. Mit Most im Mund ruht Robert wohlgemut.
  6. Der Ur ist tot, das Huhn es tut.
  7. Im Dorf ruht unterhalb der Burg das Schloß.
  8. Oft und oft kommen Rotbuchen um.
  9. Durch Borgen in Not kommen.
  10. Rotglut unter den Schuhsohlen verleiht vogelhafte Flugstunden.
  11. Zum Schluß polterte der Rohrstuhl um.
  12. Ludwig lobhudelt über das vorteilhafte Urteil.
  13. Ohne Rock sucht die Zofe voll Lust die Wohnstube.
  14. Die an den Ohren rote Ruth sucht umsonst den Sonnenschutz.
  15. Im unerschlossenen Osten zog der Zug umher.
  16. Konrad trog uferloser Trug.
  17. Zur Morgenstund tut Kurt es vor.
  18. Mutlos und unentschlossen holst du die Uhr ans Ohr.
  19. Das Pult steht vorn am Bug.
  20. Vorteilhafter Wucherlohn.
  21. Umsonst um Sold in die Lohnbuchung kommen.
  22. Die offenkundig unordentliche Tochter fuhr fort nach Ulm.
  23. Die Volksgunst war schon gut genug.
  24. Die modische Großmutter.
  25. Trotz Polsterung vor Wut im Holz umkommen.
  26. So voll Sucht und ohne Uhr zur Moorkultur.
  27. Sie sucht Sumpfdotterblumen unter der Schlummerrolle.
  28. Wir haben die Vorzukunft schon in der Vorschule gelernt.
  29. Er durchsuchte voll Mut die Furt bei vollem Mondlicht.
  30. Oberstufenschulen sind oft Vorstufen zu unseren Vorzugsschulen.
  31. Mit einem Ruck zog der Urochse den Holzblock aus dem Boden.
  32. Die Buden des Sonderbundes waren aus Ton und Holz.
  33. Die Brut fraß im Unterholz die Sulz und das Brot.
  34. Voll Hohn log Otto den Mord an Ulrich.
  35. Du mußt die bunten Socken vom Ofen nehmen.
  36. Der Sog zog den Sud zum Schock Bruno’s in das Loch.
  37. Du sollst dir nicht umsonst den Buckel sonnen.
  38. Zur Not hat Morgenstund Gold im Mund.
  39. Vernutetes Holz suchen.
  40. Sonst bleibt Guntram nur der sonnendurchflutete Ort Dornbim.
  41. Ob der Schuster Sohlen sohlte oder sott, soll uns gleich sein.

42. Nun Roduro, mutvoll rufe – Du – so ruhm-, so schuldlos duldend:
„Muros! Unhold! Fluch folg‘ ruhlos!
Und trotz Lug groll mutlos nur noch
Wut dort, um Roduros Blutsold!“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.